amzi focus israel Web20202

Israel Trail     Israelsonntag     Wurzeln des Nahostkonflikts     Endzeitplan     See Genezareth     Toralesung     Reisen     Seminare       Downloads

Solidaritätsreise - jetzt anmelden!

 

Do 13. – So 23. November 2014   

Israel-Sonne statt November-Nebel

11 Tage Jerusalem und den Süden Israels geniessen

Leitung: Jurek Schulz

 

Detailprogramm

Wie gut kennen Sie das Heilige Land?

Welches Foto entspricht der Realität?                    Lösung

Ölberg_102 Ölberg_202
Ölberg_302 Ölberg_402

Schluss mit der Ersatztheologie – was nun?

Kann es sein, dass einmal „ausgebrochene“ Zweige des edlen Ölbaums wirklich wieder in denselben eingepfropft werden? Und wie soll man diese Theologie nennen? weiter

 

Die Isolierung Israels – Versuch eines weltweiten Boykotts                                                           weiter

 

Nazareth und die seltsame Messiasverheißung

Warum bezeichnet Matthäus es als die Erfüllung einer messianischen Verheißung, dass Jesus in Nazareth aufgewachsen ist?  weiter

 

Einheit von Juden und Nichtjuden

Die Einheit von Juden und Nichtjuden entspricht dem Willen Gottes und wurde bereits bei den Propheten angekündigt. weiter

 

Der Mythos von Masada

Unvergessen bleibt mir der Aufenthalt in der Jugendherberge Masada mit meiner Reisegruppe vor vielen Jahren.   weiter

 

Die Botschaft von Kapernaum

Keine andere Stadt findet, neben Jerusalem, so häufig Erwähnung im Neuen Testament wie Kapernaum.        weiter

 

Haifa und die Templer

Die wechselvolle Geschichte der Templerbewegung im Heiligen Land...    weiter

 

Samariter oder Samaritaner?

Was die Samariter der Bibel und die noch existierende Religionsgemeinschaft der Samaritaner gemeinsam haben - mit Video...   weiter

 

Schawuot – die Überraschung, die keine war

Weshalb ereignete sich die Ausgießung des Heiligen Geistes ausgerechnet dann?     weiter

 

Orte in Israel – einst, heute und in der Zukunft

Gamla – das Massada des Nordens: 1968 entdeckte man die Ruinen von Gamla. Der archäologische Park bietet eine eindrückliche Dokumentation der Geschehnisse des jüdischen Krieges kurz nach der Zeit Jesu.     weiter

 

Aufruhr in Nahost – die Chance zum Frieden?

Es ging ein „Ruck“ durch die Welt, als die Revolution in Ägypten begann. Die Euphorie in der westlichen Welt ist groß. Ist sie gerechtfertigt?    weiter

 

Das Geheimnis der Sederfeier

Die Sederfeier bildet den Auftakt zu den Pessachfeiertagen. Dabei hat jede Speise eine klare symbolische Bedeutung – bis auf den Afikoman.    weiter

 

Chanukka und das Licht der Welt

Wenn es über längere Zeit dunkel ist, wächst die Sehnsucht nach Licht.   weiter

 

 

 

weitere aktuelle Themen

 

Straßenbahn von Jerusalem

http://youtu.be/DZBUIKubTiw

 

30’000 fahren rund um Tel Aviv

http://youtu.be/610WglQ9dZw

 

 

Aus unserer Gebets- und Informationsmail:

 

30. Oktober 2014

„Schleichende Intifada“ in Jerusalem?

„Es wird keinen Palästinenserstaat geben ohne Ost-Jerusalem als Hauptstadt.“ Das hat der palästinensische Premierminister Rami Hamdallah am Montag bei einem seltenen Besuch auf dem Jerusalemer Tempelberg erklärt. Unterdessen dauern die Unruhen in Jerusalem an. Medien sprechen bereits von einer „schleichenden Intifada“.

Der Politiker Dr. Meir Margalit (Meretz) meinte gegenüber der Jerusalem Post (28.10.2014), es handle sich ganz offensichtlich um eine Intifada. Allerdings gleiche diese eher der ersten als der zweiten Intifada, weil es keine Selbstmordattentäter gebe. Wie bei der ersten werden vor allem Steine und Molotow-Cocktails geworfen. Margalit sieht den Grund darin, dass die Hamas nicht Teil dieser Bewegung sei. Er zeigte sich sehr besorgt darüber, dass die Behörden von Jerusalem und die israelische Regierung ungenügend auf die Krise reagierten. Als Lösung schlägt der linke Politiker vor, Ost-Jerusalem zu einem autonomen Gebiet zu machen.

 

 

weitere News ...

 

 

Donnerstag, 30. Oktober 2014